Aktuelles

 


Glaubst du an ein Leben danach?



Ein ungeborenes Zwillingspärchen unterhält sich im Bauch der Mutter:



„Sag mal, glaubst du eigentlich an ein Leben nach der Geburt?" fragt der eine Zwilling.
„Ja, auf jeden Fall! Hier drinnen wachsen wir und werden groß und stark für das was draußen an der frischen Luft kommen wird." antwortet der andere Zwilling.
„Ich glaube, das hast du eben erfunden!" sagt der erste. „Es kann kein Leben nach der Geburt geben – und wie soll den ‚frische Luft' bitte schön aussehen?"
„So ganz genau weiß ich das auch nicht. Aber es wird sicher viel heller sein als hier. Und vielleicht werden wir mit den Beinen herumlaufen können und mit dem Mund tolle Sachen essen?"
„So einen Schwachsinn habe ich ja noch nie gehört! Mit dem Mund essen, was für eine verrückte Idee. Es gibt doch die Nabelschnur, die uns nährt. Und wie willst du herumlaufen? Dafür ist doch die Nabelschnur viel zu kurz."
„Doch, das geht ganz bestimmt. Es wird eben alles nur ein bisschen anders sein."
„Du träumst wohl! Es ist doch nach der Geburt noch nie einer zurückgekommen. Mit der Geburt ist das Leben einfach zu Ende! Punktum!"
„Ich gebe ja zu, dass keiner genau weiß, wie das Leben 'nach der Geburt' aussehen wird. Aber ich weiß, dass wir dann unsere Mutter sehen werden und sie wird sicher für uns sorgen."
„Mutter??? Du glaubst doch wohl nicht an eine Mutter? Wo soll denn die nun sein, bitteschön?"
„Na hier – überall um uns herum. Wir sind und leben in ihr und durch sie. Ohne sie könnten wir gar nicht sein!"
„So ein Blödsinn! Von einer Mutter habe ich noch nie etwas bemerkt, also gibt es sie auch nicht! Schluss damit!"
„Doch, manchmal, wenn wir ganz still sind, kannst du sie leise singen hören. Oder spüren, wenn sie unsere Welt ganz sanft und liebevoll streichelt ..."



Henry Nouwen


 


Bildnachweis: Stefan Beger / pixelio.de

In unserer Krankenhauskapelle stehen seit einiger Zeit zwei Ordner mit einer vom Seelsorgeteam zusammengestellten Sammlung von Gebeten für verschiedene Lebenslagen bereit. Es finden sich darin Texte für Menschen auf der Suche, in Gesundheit und Krankheit, in Angst und Hoffnung, in Freude und Leid.
Die Texte möchten eine Anregung sein für das persönliche Gebet, insbesondere dann, wenn einem die eigenen Worte fehlen. Sollte jemanden ein Text besonders gefallen, besteht die Möglichkeit, ein Textblatt davon aus dem Ordner mitzunehmen. Bei Interesse an der gesamten Sammlung sendet das Seelsorgeteam bei Bekanntgabe einer Emailadresse gerne eine Datei mit allen Texten zu.

                                       


Der Gedenkgottesdienst am 21.03. muss leider abgesagt werden.
Ob und wann er nachgeholt wird, ist völlig offen.
Aktuelle Informationen dazu erhalten sie an dieser Stelle.


 


 


Volltextsuche


+43 5442 600-0

So erreichen Sie uns


Beratungskontakte zur Corona-Krise

• Hotline des Landes und der Diözese - Corona-Sorgen-Hotline: 0800 400 120 (von 8.00 bis 20.00 Uhr)

• Telefonseelsorge: 142 (24 Stunden besetzt), http://www.telefonseelsorge.at/

• Ö3 Kummernummer: 116123 (16.00 bis 24.00 Uhr)

• Corona Krise - unser Service für Familien: https://www.familie.at/corona

• Männerberatung Mannsbilder: (anonym mit unterdrückter Nummer möglich)
Landeck: 0650 7901479 (Montag 16.00 bis 19.00 Uhr)
Innsbruck: 0512 576644 (Montag bis Donnerstag 10.00 bis 12.00 Uhr, Montag und Mittwoch 17.00 bis 20.00 Uhr, Freitag 10.00 bis 13.00 Uhr)

• Gewaltschutzzentrum Tirol: 0512  57 13 13 (Montag bis Freitag von 09.00 bis 18.00 Uhr); 0660 81 11 678 (Wochenende von 10.00 bis 18.00 Uhr); e-mail: office@gewaltschutzzentrum-tirol.at


Unsere Veranstaltungen

mehr dazu


Donatori di Musica

mehr dazu


Babygalerie

zur Babygalerie

KH ZAMS NEWS | khzams.at

Geburtshilfliche Ambulanz / Begleitung / Kreißsaal


Die geburtshilfliche Betreuung von schwangeren Frauen bleibt trotz der derzeitigen Situation selbstverständlich rund um die Uhr aufrecht. 

 

mehr dazu...

Arbeiten mit Schutzanzug und Vollvisier - Sicherheit auf der Isolierstation


Die täglichen Aufgaben des Personals am Krankenhaus St. Vinzenz in Zams sind aufgrund des Coronavirus ein enormer Kraftakt. Anstrengend wird der Einsatz auch durch das lebensrettende Tragen der vollen Schutzbekleidung. Sowohl die anspruchsvollen Arbeitsabläufe als auch normale Bedürfnisse, wie die Einnahme von Mahlzeiten, werden damit zur Herausforderung.

mehr dazu...

Kontakt zwischen Angehörigen und PatientInnen


Krankenhaus Zams ermöglicht elektronischen Kontakt zwischen Angehörigen und isolierten PatientInnen

mehr dazu...

a.ö. KRANKENHAUS

St. Vinzenz Betriebs GmbH
A-6511 Zams
Sanatoriumstraße 43
Österreich
Tel: +43 5442 600
Fax: +43 5442 600-6102

email

MISSION STATEMENT

Seit über zweihundert Jahren ist das a.ö. Krankenhaus St. Vinzenz um die Gesundheit der Menschen in der Region bemüht. Im Mittelpunkt stehen die Sorge um den Einzelnen, das Ernstnehmen jedes Menschen und die Achtung seiner Persönlichkeit.

weitere Infos

KH ZAMS MAP

Parken

Alle Rechte vorbehalten a.ö. Krankenhaus Zams

powered by webEdition CMS