Elektronische Gesundheitsakte

Sehr geehrte Patienten!

Ab 16. Mai 2017 ist auch die a.ö. Krankenhaus St. Vinzenz Betriebs GmbH an die Elektronische Gesundheitsakte (ELGA) angebunden. Nachstehend finden Sie dazu alle relevanten Informationen für Sie.

Die Elektronische Gesundheitsakte (ELGA) ist ein Informationssystem, das eine bessere Vernetzung der Gesundheitseinrichtungen ermöglicht, um Sie bestmöglich behandeln zu können. Als ELGA-Teilnehmer haben Sie und im Behandlungsfall Ihre Behandler (Gesundheitsdienstanbieter GDA) die an ELGA teilnehmen, Zugang zu Ihren Gesundheitsdaten. Die Zugriffsmöglichkeit für Ihren behandelnden Gesundheitsdienstanbieter ist standardmäßig auf 28 Tage nach Ihrer Entlassung beschränkt.


Jeder Bürger mit einem österreichischen Sozialversicherungsverhältnis ist automatisch ELGA-Teilnehmer.

Über das ELGA-Portal haben Sie Zugang zu Ihren Gesundheitsdaten. Für den Einstieg benötigen Sie eine Handysignatur bzw. eine Bürgerkarte.


 


Als Alternative haben Sie auch die Möglichkeit mit der ELGA-Ombudsstelle (Kontaktdaten unter Ansprechpartner) Kontakt aufzunehmen und dort zu erfahren, welche Gesundheitsdaten von Ihnen in ELGA verfügbar sind und welche Gesundheitsdienstanbieter auf Ihre Daten zugegriffen hat. Jegliche Verwendungen von ELGA werden mit Hilfe eines Protokollierungssystems aufgezeichnet. Somit können Sie jederzeit alle Zugriffe auf Ihre Daten lückenlos nachvollziehen.

Sie haben jederzeit das Recht:



  • Ihre ELGA-Gesundheitsdaten einzusehen

  • ELGA-Gesundheitsdaten für andere aus- bzw. wieder einzublenden

  • ELGA-Gesundheitsdaten zu löschen

  • die Standard-Zugriffsmöglichkeit für Gesundheitsdienstanbieter von 28 Tagen nach Behandlungsende vorzeitig zu entziehen oder

  • die Zugriffsmöglichkeit für bestimmte Gesundheitsdienstanbieter des besonderen Vertrauens bis zu einem Jahr zu verlängern


Über Ihr ELGA-Portal können Sie die entsprechenden Einstellungen dazu vornehmen oder auch durch die Ombudsstelle vornehmen lassen. Die a.ö. Krankenhaus St. Vinzenz Betriebs GmbH Zams ist dazu nicht befugt.


Auch haben Sie das Recht, der Verwendung von ELGA zu widersprechen. Dabei wird unterschieden zwischen:



  • Kompletter Widerspruch (generelles Opt-Out) --> keine Teilnahme an ELGA

  • Teilweiser Widerspruch (partielles Opt-Out) --> eingeschränkte Teilnahme an ELGA (nur Dokumente oder Medikationsdaten)


Dieser Widerspruch erfolgt ebenfalls über Ihr ELGA-Portal oder über die ELGA-Widerspruchsstelle (Kontaktdaten unter Ansprechpartner). Die a.ö. Krankenhaus St. Vinzenz Betriebs GmbH Zams ist dazu nicht befugt.



  • Widerspruch im Anlassfall (situatives Opt-Out) --> bei jedem Aufenthalt haben Sie das Recht, der Übermittlung Ihrer Daten an ELGA zu widersprechen. Die möglichen Varianten eines Situativen Opt-Outs an der a.ö. Krankenhaus St. Vinzenz Betriebs GmbH finden Sie im Informationsblatt „Widerspruch im Anlassfall (SOO)“.


  • ELGA Servicehotline für Patienten
    Tel.: 050 124 44 11 (Mo bis Fr 07.00 bis 19.00 Uhr)


 



  • ELGA Ombudsstelle Standort Tirol / im Büro der Patientenvertretung
    Tel.: 0512 508 7999 (Mo bis Do 08.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr, Fr 08.00 bis 12.00 Uhr, Mail: elga-ombudsstelle@tirol.gv.at


 



Volltextsuche


Planambulanz

TERMINVEREINBARUNG


Grußkarten

Verkürzen Sie den Krankenhausaufenthalt mit einer Grußkarte!

Grußkarten


Quarantäne Tagebuch

Nutzen Sie das Angebot der Seelsorge

Quarantäne Tagebuch


Blumen und kleine Geschenke

Schicken Sie Ihren Liebsten einen süßen oder blumigen Gruß ans Krankenhaus-Bett!

Geschenke


Beratungskontakte zur Corona-Krise

Telefonnummern und Internetseiten für persönliche Fragen und Anliegen…

Kontakte


Veranstaltungen

mehr dazu


Donatori di Musica

Hoch qualifizierte Profimusiker kommen dafür ins Krankenhaus, um vor Ort in einem zwanglosen Rahmen zu musizieren.

mehr dazu


Babygalerie

zur Babygalerie

KH ZAMS NEWS | khzams.at

Weltkrebstag am 4. Februar 2021


Bereits zum 21. Mal findet am 4. Februar der Weltkrebstag statt. Das Motto der UICC (Union for International Cancer Control) dazu lautet „ICH BIN UND ICH WERDE". Dieser Satz ist ein Aufruf zum Nachdenken und richtet sich an jeden Einzelnen mit der Frage: Wer BIN ICH und was WERDE ICH anlässlich des Weltkrebstages zur Bekämpfung von Krebs tun? In Tirol wird pro Jahr bei etwa 4.000 Patientinnen und Patienten eine Krebserkrankung neu diagnostiziert und rund 40.000 Menschen leben in unserem Land mit einer Krebserkrankung.

mehr dazu...

Neue Direktorin


Frau Flasch Anneliese, MSc MA übernimmt die Leitung des Bildungszentrums

mehr dazu...

COVID-Impfung gestartet


mehr dazu...

a.ö. KRANKENHAUS

St. Vinzenz Betriebs GmbH
A-6511 Zams
Sanatoriumstraße 43
Österreich
Tel: +43 5442 600
Fax: +43 5442 600-6102

email

MISSION STATEMENT

Seit über zweihundert Jahren ist das a.ö. Krankenhaus St. Vinzenz um die Gesundheit der Menschen in der Region bemüht. Im Mittelpunkt stehen die Sorge um den Einzelnen, das Ernstnehmen jedes Menschen und die Achtung seiner Persönlichkeit.

weitere Infos

KH ZAMS MAP

Parken

Alle Rechte vorbehalten a.ö. Krankenhaus Zams

powered by webEdition CMS