Diabetes kann jeden treffen!

Der Zucker fragt nicht. Er kommt still und leise. Mittlerweile werden in Österreich über 600.000 Diabetiker geschätzt. Oft fehlen zu Beginn die Symptome, in vielen Fällen wird der Diabetes erst nach Jahren diagnostiziert.

Manchmal liefert eine Gesundenuntersuchung den Hinweis für erhöhten Blutzucker. Beim Großteil der Betroffenen (ca. 90 %) wird nach entsprechender Abklärung ein Diabetes mellitus Typ 2 diagnostiziert. In selteneren Fällen kommt es zu einem Diabetes mellitus Typ 1, einem Insulinmangeldiabetes. Eine weitere wichtige Form des Diabetes stellt der erhöhte Blutzucker im Rahmen einer Schwangerschaft, der sogenannte Gestationsdiabetes dar.

Gute Behandlungsmöglichkeiten
Beim Diabetes handelt es sich um eine chronische Erkrankung, die lebenslang bestehen bleibt. Ziel ist es die Spätkomplikationen wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Nierenschwäche, Erblindung und das diabetische Fuß-Syndrom zu verhindern. In den letzten Jahren hat die Therapie des Diabetes mellitus sehr große Fortschritte gemacht. Zentrale Bestandteile der Therapie stellen die Ernährung und die Bewegung dar. Wichtig ist es, die PatientInnen gut zu schulen, denn nur gut informierte DiabetikerInnen werden auch gut eingestellte DiabetikerInnen sein. Modernste Medikamente helfen den PatientInnen eine optimale Einstellung zu erreichen. Weiters sollten die Blutfette sowie der Blutdruck regelmäßig kontrolliert und eventuell auch eingestellt werden. Im Krankenhaus Zams werden über die Ambulanz für Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen jegliche Formen des Diabetes mellitus behandelt und zahlreiche Schulungen angeboten. Das Wissen um die Erkrankung liefert ein wichtiges Instrument, um den Diabetes zu beherrschen, Spätkomplikationen zu vermeiden und eine gute Lebensqualität zu erhalten.

Dr. Christian Ciardi, Abteilung für Innere Medizin, Endokrinologie, Diabetologie und Stoffwechselerkrankungen am Krankenhaus St. Vinzenz Zams


Volltextsuche


Planambulanz

TERMINVEREINBARUNG


Grußkarten

Verkürzen Sie den Krankenhausaufenthalt mit einer Grußkarte!

Grußkarten


Beratungskontakte zur Corona-Krise

Telefonnummern und Internetseiten für persönliche Fragen und Anliegen…

Kontakte


Veranstaltungen

mehr dazu


Donatori di Musica

Hoch qualifizierte Profimusiker kommen dafür ins Krankenhaus, um vor Ort in einem zwanglosen Rahmen zu musizieren.

mehr dazu


Babygalerie

zur Babygalerie

KH ZAMS NEWS | khzams.at

Diabetes kann jeden treffen!


Der Zucker fragt nicht. Er kommt still und leise. Mittlerweile werden in Österreich über 600.000 Diabetiker geschätzt. Oft fehlen zu Beginn die Symptome, in vielen Fällen wird der Diabetes erst nach Jahren diagnostiziert.

mehr dazu...

Ganzheitliches Versorgungskonzept bei Schlaganfall


Der Schlaganfall stellt eine große medizinische und gesundheitspolitische Herausforderung dar. Die Erkrankung steht in der Todesursachenstatistik weit oben und ist die häufigste Ursache von körperlicher Behinderung im Erwachsenenalter.

mehr dazu...

Video

Weltrheumatag am 12. Oktober


Unter dem Begriff Rheuma werden mittlerweile 200 bis 400 verschiedene Erkrankungen zusammengefasst, die den Stütz- und Bewegungsapparat betreffen. Rheuma betrifft Menschen jeden Alters, auch viele jüngere PatientInnen.

mehr dazu...

a.ö. KRANKENHAUS

St. Vinzenz Betriebs GmbH
A-6511 Zams
Sanatoriumstraße 43
Österreich
Tel: +43 5442 600
Fax: +43 5442 600-6102

email

MISSION STATEMENT

Seit über zweihundert Jahren ist das a.ö. Krankenhaus St. Vinzenz um die Gesundheit der Menschen in der Region bemüht. Im Mittelpunkt stehen die Sorge um den Einzelnen, das Ernstnehmen jedes Menschen und die Achtung seiner Persönlichkeit.

weitere Infos

KH ZAMS MAP

Parken

Alle Rechte vorbehalten a.ö. Krankenhaus Zams

powered by webEdition CMS