HerzMobil

HerzMobil Tirol ist ein Versorgungsprogramm für Patient:innen mit Herzschwäche. Von Herzschwäche oder Herzinsuffizienz spricht man, wenn Beschwerden wie Atemnot, eingeschränkte körperliche Leistungsfähigkeit oder Neigung zu Wassereinlagerungen auf eine Fehlfunktion des Herzens (Pumpversagen) zurückgeführt werden können.


Unser Leistungsangebot:

Hauptziel von HerzMobil Tirol ist neben der Optimierung der medikamentösen Therapie die Verbesserung der Gesundheitskompetenz der Patient:innen, damit verbunden ein sicherer Umgang mit der Erkrankung und eine bessere Lebensqualität für Patient:innen UND Angehörige.

Wie funktioniert HerzMobil Tirol?
Die betroffenen Patient:innen stehen im Zentrum eines Betreuungsteams bestehend aus: Krankenhausärzt:innen, spezialisierten Pflegepersonen, niedergelassene Ärzt:innen und ggf. anderen Berufsgruppen wie Diätolog:innen, Kardiopsycholog:innen ...

Damit wird ein Versorgungsnetzwerk aufgebaut, das sich von der Betreuung im Krankenhaus über die Entlassung bis hin zur Versorgung zu Hause um die Patient:innen dreht.

Netzwerk: Die Zusammenarbeit des Betreuungsteams mit dem Patient:innen wird durch ein telemedizinisches System unterstützt, das aus Waage, Blutdruck- Pulsmessgerät und einem Mobiltelefon besteht. Damit übertragen die Patient:innen selbstständig erhobene Messdaten, auf die bei Verschlechterung frühzeitig entsprechend reagiert werden kann.
Schulung: Die zweite wichtige Säule ist die intensive Schulung der Patient:innen und bei Bedarf deren Angehörigen hinsichtlich ihrer Erkrankung. Diese erfolgt einerseits im Krankenhaus und andererseits im Rahmen von Hausbesuchen, bei welchen auch die Verfügbarkeit und der richtige Umgang mit den verordneten Medikamenten sichergestellt wird.
Medikamente: Der dritte Pfeiler ist die schrittweise Optimierung der Medikamente. Zu Beginn wird meistens eine niedrige Dosis verabreicht. In den 3 Monaten der Betreuung werden die Medikamente schrittweise angepasst um so einen maximalen Behandlungserfolg zu erzielen.
Bewegung: Die Bewegung als weiterer wichtiger Pfeiler in der Behandlung der Herzinsuffizienz wird während eines Schulungsgespräches umfassend besprochen.

Wir sind erreichbar:
Die Kontaktaufnahme erfolgt über die Zuweisung im Krankenhaus durch den betreuenden Stationsarzt/ärztin, die betreuende Pflege oder den niedergelassenen Internisten/ die niedergelassene Internistin. Anschließend wird von der HerzMobil-Pflege Kontakt mit der Patientin/ dem Patienten aufgenommen. Erfüllt die Patientin/ der Patient die Einschlusskriterien, wird sie/er ins Versorgungsprogramm aufgenommen.

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung
Telefon: +43 664 600 85 5488
E-Mail: herzmobil@krankenhaus-zams.at

Montag bis Freitag (werktags) telefonisch von 08.00 bis 16.00Uhr
Link zur Website: https://www.herzmobil-tirol.at/

 



Unser Team:

DGKP
Tilman Gabriel
HerzMobil Tirol Pflege Bezirkskoordinator - Oberland und Außerfern
Tel.: +43 664 11 77 459
email
DGKP
Martina Schöpf-Agerer
HerzMobil Tirol Pflege - Oberland und Außerfern
Tel.: +43 664 600 85 6932
email

Volltextsuche


Notaufnahme / Emergency department

mehr dazu


Planambulanz

TERMINVEREINBARUNG


Grußkarten

Verkürzen Sie den Krankenhausaufenthalt mit einer Grußkarte!

Grußkarten


Blumen und kleine Geschenke

Schicken Sie Ihren Liebsten einen süßen oder blumigen Gruß ans Krankenhaus-Bett!

Geschenke


Veranstaltungen

mehr dazu


Babyfotografie

zur Babyfotografie

KH ZAMS NEWS | khzams.at

TAIZÉ-Gebet


Einladung zum Taizé-Gebet am 03.03.2024 in der Mutterhauskirche

mehr dazu...

Einladung

Veranstaltungsreihe "Trialog"


Der Trialog ist ein Gespräch und ein Austausch zwischen Menschen mit psychischen Erkrankungen, deren Angehörigen und Expertinnen und Experten aus dem psychosozialen Bereich.

Aktuelles Thema am 13.03.2024 "Umgang mit dem inneren Kind"

mehr dazu...

First Love Ambulanz am Krankenhaus Zams – Beratung und Hilfe für junge Menschen


Eine Anlaufstelle für Jugendliche und junge Erwachsene erweitert das Angebot an der gynäkologischen Abteilung am Krankenhaus St. Vinzenz. Noch immer werden viele Themen rund um Liebe und Sexualität tabuisiert. Jetzt gibt es einen spezialisierten Bereich, der für die Zielgruppe von ca. 10 bis 19 Jahren ausgerichtet ist und bei Fragen und Problemen umfassende Unterstützung bietet.

mehr dazu...

a.ö. KRANKENHAUS

St. Vinzenz Betriebs GmbH
A-6511 Zams
Sanatoriumstraße 43
Österreich
Tel: +43 5442 600
Fax: +43 5442 600-6102

email

MISSION STATEMENT

Seit über zweihundert Jahren ist das a.ö. Krankenhaus St. Vinzenz um die Gesundheit der Menschen in der Region bemüht. Im Mittelpunkt stehen die Sorge um den Einzelnen, das Ernstnehmen jedes Menschen und die Achtung seiner Persönlichkeit.

weitere Infos

KH ZAMS MAP

Parken

Alle Rechte vorbehalten a.ö. Krankenhaus Zams

powered by webEdition CMS